Die Kunst Mensch zu sein
Ein Meditationsseminar für neue Meditierende und alle diejenigen, die sich mit der Meditationspraxis (wieder) verbinden möchten.
Wenn Du vollständig sanft, ohne Arroganz und Aggression bist, siehst Du die Brillianz des Universums. Du entwickelst eine echte Wahrnehmung des Universums.
- Chögyam Trungpa: The Sacred Path oft he Warrior
Ein echter Sinn für Humor ist eine leichte Berührung: Nicht die Realität in den Boden zu hämmern, sondern die Realität mit einer leichten Berührung zu schätzen.
- Chögyam Trungpa: The Sacred Path oft he Warrior
Die Herausforderung für Kriegerschaft ist es, aus dem eigenen Kokon herauszutreten und hinauszugehen in den Raum. Das passiert indem man mutig und zugleich sanft ist.
- Chögyam Trungpa: The Sacred Path oft he Warrior
In der Meditation kannst du einen Geisteszustand erfahren, der ohne Misstrauen, frei von Angst und Zweifel ist.
- Chögyam Trungpa: The Sacred Path oft he Warrior
Previous
Next

Shambhala Training Stufe 1

Diese Meditiations-Retreat vermittelt, dass der Mensch in seinem Kern grundsätzlich wach und gut ist. In diesem Einführungswochenende erforschen und vertiefen wir die grundlegende Technik der Achtsamkeitsmeditation. Die Achtsamkeit die wir üben, beginnt uns für die Tiefe und Dimension des gegenwärtigen Moments zu öffnen, in dem wir lernen, zu schätzen, wer und was wir wirklich sind.

*Du wirst weitergeleitet auf der Homepage vom Shambhala Zentrum Wien

Sun

Datum

Freitag, 8. Oktober 2021 (19:00 – 21:30)

Samstag, 9. Oktober 2021 (09:00 – 18:00)

Sonntag, 10. Oktober 2021 (09:00 – 18:00)

Preise

Gesamtes Seminar:

190.— Normalpreis (Price 1)

150.— Frühbucher (Price 2)

95.—   Ermässigt (Price 3)**

0.—    für alle unter 21 Jahre

 

Einführungsvortrag ( Freitag 8.10.2021 19:00-21:30):

25.—/15.— **( Abendkassa)

Veranstaltungsort

Shambhala Meditationszentrum Wien | Stiftgasse 15-17 | 1070 Wien

Shambhala Meditationszentrum Wien
Sun

Inhalte

Dieses Seminar ist der Beginn einer Serie von aufeinander aufbauenden Meditations-Veranstaltungen. Shambhalatraining Stufen 1 bis 5 sind eine Einheit. In ihnen ist die Gesamtheit der Shambhala Lehren, wie sie von Chögyam Trungpa Rinpoche gelehrt wurden, enthalten. Das Thema der Stufe 1 ist grundlegende Gutheit, die Erfahrung, dass wir keinen grundlegenden Makel haben, dass wir in unserem Wesen grundlegend gut sind.

Ikebana

Stimmen von Meditierenden

Warum meditiere ich im Shambhalazentrum?

Nach ausgiebigem Meditieren allein im Wohnzimmer hab ich mit dem Shambhala-Zentrum einen Ort entdeckt, an dem ich viel über Meditation lerne und Gelegenheit hab, mich zu meinen Erfahrungen auszutauschen, und das auf sehr niederschwellige Art und Weise.

Was hat sich durch Meditation geändert?

Durchs Meditieren lass ich mich nicht mehr so leicht von fremden oder eigenen Wirbeln mitreißen.

In überfordernden Zeiten bietet Mediation für mich eine Möglichkeit, zurück zum Wesentlichen zu kommen.

– Sophie (41)

Warum meditiere ich im Shambhalazentrum?

* Weil ich mich in der ruhigen Atmosphäre optimal entspannen kann.
* Weil die Leute dort nett sind.
* Weil ich dort zu nichts verpflichtet wurde, sondern es einfach tun konnte.
*Weil ich mich offen mit anderen über Meditation und andere Themen reden konnte.

Was hat sich durch Meditation geändert?

 „bin ich gelassener geworden“, „kann besser auf Menschen zugehen“ „kann mich besser entspannen“ „habe ich meine eigenen Qualitäten besser schätzen gelernt“

– Sabine (62)

Scroll to Top